Sweetness Of The State Of Things So Far…

So, um auf diesem Blog endlich auch mal ein bisschen Musik zu verlinken (nichts neues, nur das, was eh schon auf der offiziellen Botany Bay-Webseite zu finden ist), hier mal eine Übersicht, wie sich das Album inzwischen so entwickelt:

  • Schon im Netz Single veröffentlicht:

    • The Crow Song
      (Unsere garageband.com – Single, gesungen von Alex. An dem Teil gibt’s nix mehr zu rütteln.)
    • Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


      (Eine einkleinwenig gehässige Sozialstudie. Der Song ist wunderschön durchproduziert, bis auf die Tatsache, dass ich singe. Ich überlege mir, das Teil doch nochmal von jemand anders singen zu lassen, aber ansonsten isses fertisch…)

    • Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


      (Ein auch einkleinwenig gehässiger Song darüber, zuschauen zu müssen, wie zwei Freunde sich nicht gut tun… eigentlich sehr nett geworden, aber — gleiches Problem — auch von mir gesungen. Weitere Ani-Brachialgitarren sind hier zu finden. Diesen möchte ich definitiv nochmal entweder von Alex oder von Laura nochmal singen lassen, und ich werd das Gefühl nicht los, dass auch sonst irgendwas mit diesem Song passieren müsste, damit er in das Konzept passt, das mir vorschwebt…)

    • Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


      (Die Geschichte dieses kleinen, überraschenderweise live aufgenommenen Liedchens ist hier nachzulesen. Alex singt es und es ist gut geworden, aber ich bin mir mittlerweile nicht mehr sicher, ob es stilistisch auf das Album passt.)

    • Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


      (Die B-Seite zu „Canvas“… eine ganz frühe Aufnahme, noch in der Wohnung in Kirchheim bzw. in Schweden im Wald aufgenommen. Bin mir noch nicht sicher, ob das Teil aufs Album soll. Vielleicht werde ich es noch umarrangieren… klingt stellenweise zu künstlich)

  • Schon fertig aufgenommen:

    • Kismet
      Ein kurzes Instrumentalstück mit einem anklagenden VL-70-Solo… wird das Intro des neuen Albums werden.
    • Her Name
      Text Alex, Musik meine Wenigkeit… der erste Song, der auf dem idyllischen Dilsberg aufgenommen wurde.
    • Onward
      Ein mittelalterlich anmutendes Instrumental, bei dem ich mir noch sehr unsicher bin. Auch ein sehr altes Stück das ich damals in Kirchheim und in der Halle aufgenommen habe. Es war insofern schön, als dass ich mir danach dachte: „Cool, Du kannst es noch“… inzwischen weiss ich aber nicht, ob die Welt es wirklich braucht.
    • Miss You
      soll der Abschluss von „Sweetness Of Being Yourself“ werden. Mehr möcht‘ ich darüber nicht sagen, ausser, dass es ein absoluter Favorit von mir ist.

  • Gerade mehr oder weniger im Entstehen:

    • Love is
      Ausnahmsweise auch mal von mir ein Lied über die Liebe. Und darüber, wie wertvoll und zerbrechlich sie ist. Laura wird dieses singen, und sie tut das auf den Demos schon ziemlich schön. Gibt die nächste Single, und vielleicht kriege ich Reinhard dazu überredet, Bass drauf zu spielen (Huhuuuu, Reinhard…!)
    • Breathless
      Wird ebenfalls gerade von Laura besungen, soll in „Miss You“ übergehen.
    • The Journey
      Jene der Leute, die meinen musikalischen Werdegang von Anfang an beobachtet haben, werden sich sicherlich an „Lemon Power Music Projects“ erinnern… jene Combo, aus der schliesslich Ubik Paint hervorging, und die, begünstigt von unserem türkischen Leadsänger, öfter mal orientalisch daherkam. Dieses Stück erinnert mich ziemlich an diese Zeit, aber ich tu mich sehr schwer mit dem Text. Irgendwas mit Wüstenrosen und Schwertern und Honig und Wassertropfen auf Blütenblättern und Myrrhe und zärtlichen, von Myrrhe duftenden Händen an der Türklinke wäre sicherlich passend. Aber ich denke, ich werd‘ es trotzdem anders machen… ;-)
    • Feel
      Ein ganz neues Stück, das gerade im Entstehen ist. Hat nix mit dem gleichnamigen Song von Robbie Williams zu tun, sondern eher mit den sehr seltenen und heiligen Momenten, in denen man sich darüber klar wird, dass man gerade wirklich etwas fühlt

Sieht eigentlich gar nicht nach so wenig aus… aber ich sehe auch das Problem, dass vieles nicht zusammenpasst; ich hätte gerne, dass das Album wie damals „Tales Of The Bitter Seed“ eine homogene Sache ergibt… und ich denke, dazu muss ich noch wesentlich mehr Material schreiben…

2 Antworten auf „Sweetness Of The State Of Things So Far…“

  1. Jetzt hör mal auf, deine Stimme immer fertig zu machen!! Wenn du keine Angst vor der Höhe mehr hast und ein bisschen mehr ausatmest statt einatmest vor diesen höheren Stellen (Tip von meinem alten Gesangslehrer), hat niemand was einzuwenden!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.