WG1

Nach zeitumgestellter Zeit beträgt die Uhrzeit gerade 2:57 Grad Celsius in der Nacht (also eigentlich 3:57 Farenheit) und Reinhard und ich haben gerade unsere erste Koproduktion mit dem schönen Arbeitstitel „WG1“ fertiggestellt (weil: erstes Stück, das in der inzwischen-Männer-WG mit kaputtem Staubsauger aufgenommen wurde). Österreichische Bässe und Gitarren auf einem Botany-Bay-Stück – unglaublich. Jetzt müssen nur noch Dilsberger Drums und Berliner Vocals (die eigentlich aus Bensheim kommen) drauf, dann ist die kulturelle Verwirrung komplett….

10 Antworten auf „WG1“

  1. Schön, schön… Aber bitte keinen depressiven und traurigen Text, auch wenn das Wetter ab morgen schlechter werden soll… ;-)

  2. Tja, Steffi, das ist zu spät.. Ich, bekannt als die Schreiberin witziger, spritziger Texte, die auf keinen Fall melancholisch oder depressiv sein dürfen, habe soeben den kitschigsten, melancholischsten Text meines Lebens (wenn man mal die Schulstundenergüsse der Pubertät ausnimmt) geschrieben, den Stephan soeben zudem als „wunderschön“ erklärt hat, und so kommen wir wohl nicht darum rum.

    Außerdem würde was anderes nicht aufs Album passen. Vielleicht sind ja auf dem nächsten Album ein paar Sachen in der Art wie „Bad Music“ dabei? Stephan?

    Achja: Leimener Text, der eigentlich auch aus Bensheim kommt.

  3. Nix gibt’s, wir sind hier nicht zum Spaß, Männer!!!

    ;-))

    Nee, im Ernst: Wo mich Muse halt grade so hinküsst, nicht wahr? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass lustige Sachen eher in gruppendynamischen Prozessen zu enstehen pflegen, als wenn ich in meinem dunklen Kämmerlein sitze… aber wer weiß, was da noch auf uns zukommt…

  4. Ja, sooo kitschig und sooo traurig ist der Text dann ja auch nicht, schon melancholisch, aber das ist das Lied nunmal…

    Vielleicht gefällt er also auch Steffi. :)

  5. Tuba is geil!

    …. und außerdem beantrage ich hiermit die Änderung des Arbeitstitels auf MWGMKS, eh klar, weil nämlich nicht bloß WG sondern Männer-WG Mit Kaputtem Staubsauger.

    Ja und der Text… könnte man nicht irgendwie noch den Staubsauger mit romantischem Bezug reinkriegen, hm? So von wegen „wir saugen seither getrennte Böden“ oder sowas halt… ich denk so könntma doch die Stimme von der Steffi auch gewinnen, oder?

  6. Aaaalso, ich finde das Lied an sich nicht besonders melancholisch, und deswegen hätte ich mir gewünscht, dass auch der Text dem angemessen wäre. Aber is ja nicht meine Baustelle.
    Vielleicht könnte man es auch als Liebesgeschichte zweier Staubsauger machen (irgendwie kommt mir dabei „Drei verliebte Pinguine“ von der EAV in den Sinn — fragt nicht warum), das hätte wenigstens mal Seltenheitswert. Und wer weiß denn schon, was zwei Staubsauger so machen, wenn sie allein sind? Ich hab die noch nie so beobachten können, weil in den meisten Wohnungen ja Einzelhaltung angesagt ist. Die armen Sauger.

  7. Das Lied klingt nicht melancholisch?? Echt nicht? Für mich total. Ich hätte gar keinen anderen Text drauf schreiben können. Kannst es ja mal selber mit den Staubsaugern probieren. Was reimt sich auf sauger?

    Wie komme ich auf melancholisch, wenn das sonst keiner findet? Vielleicht weil mich gleich die erste Sekunde an Elliot Smith erinnert hat?

  8. Achja. Leider nicht von mir:

    Schlürf, Schlürf, durch den Schlauch
    saugt er alles in sich auf
    Schlürf, schlürf durch den Schlauch
    alles saugt der Sauger auf
    unser neuer Staubsauger

  9. NOTFALL!!!
    Suche dringend den titel der Kassette mit dem „Schlürf Schlürf durch den Schlauch“ – kann mir da jmd weiterhelfen bitte? EMAIL an elstarros1 (at) freenet.de

    Dankeschön!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.