Bestätigungen und Meta-Bestätigungen

Es ist schon faszinierend – früher war so ein Album in einem halben Jahr aufgenommen; an diesem hier sitze ich jetzt mittlerweile zweieinhalb Jahre… ich kann aber auch sagen, warum das so ist.

Heute beispielsweise war ich beim allgemeinen Prüfungsamt, um endlich meine Prüfungsanmeldung zu bekommen (bzw. die Bestätigung derselben, damit ich diese beim Studentensekretariat vorlegen kann, um die 500 Euro Langhaarige-Bombenleger-Gebühr zurückzubekommen). Diesmal hatte ich wirklich alles dabei – die Bestätigung meines Prüfers, dass er mich prüfen will, die Bestätigung meines Betreuers, dass er mich betreuen will… und, weil wir ja alles korrekt machen wollen, einen Eintrag auf der erstgenannten Bestätigung, dass mir noch ein Schein fehlt, den ich bis zum September nachreichen soll.

Unnötig zu erwähnen, dass ich meine Prüfungsanmeldung nicht bekommen habe. Der Grund? Wirklich vollkommen einsichtig… wie blöd, dass ich da nicht gleich drauf gekommen bin: Der Schein, den ich noch nachreichen soll, fehlt ja noch. Ich frage mich (weltfremd und verschroben wie ich bin), warum auf der Prüfungsanmeldung eigentlich steht, dass ich ihn bis zum September nachreichen soll, wenn die Prüfungsanmeldung ohne den Schein offensichtlich nicht gültig ist.

Aber es gibt auch eine Lösung das Problems: Jemand von offizieller Stelle muss jetzt im Prüfungsamt anrufen (oder eine eMail schreiben), um dort zu bestätigen, dass ich den Schein, von dem ich auf der Prüfungsanmeldung behaupte, dass ich ihn nachreichen werde (und wo immerhin mein Prof und mein Betreuer unterschrieben haben), auch tatsächlich nachreichen werde.

Tja… das alles hat zwar wieder einmal nicht direkt etwas mit dem neuen Album zu tun, aber Dinge wie diese (und man darf mir glauben, es gab davon in den letzten Jahren eine schier unüberschaubare Anzahl) sind der Grund dafür, dass es so lange dauert.

Hm, ich könnte wetten, wenn die offizielle Bestätigung da ist, dass das was ich auf dem Zettel bestätige auch tatsächlich passieren wird, dann wird noch eine meta-offizielle Bestätigung der offiziellen Bestätigung fällig.

(Wobei ich die Leutchen im Prüfungsamt verteidigen muss: Die können auch nix dafür und finden es genau so ober-lächerlich wie ich selbst… so ist es halt im universitären Betrieb).

Und bevor jetzt wieder irgendwelche Schlaumeier behaupten, niemand mag mehr dieses Zeug lesen, weil ich konstant am Rummosern und Beschweren bin… himmelherrgottnochmal, es ist doch aber auch wirklich zum Kotzen, was soll man da anders machen? Das Studium der Computerlinguistik hat garantiert seinen Ehrenplatz in der Top Five der grössten Fehler meines Lebens, soviel ist sicher.

So, und jetzt sitze ich hier im neuen Seminar für Computerlinguistik und warte, dass jemand Offizielles auftaucht.

Anders denken

Bevor ich sie wieder vergesse, hier zwei erinnerungswürdige Anna-Zitate von gestern abend:

#1: „Es ist halt so, dass Frauen ganz anders denken. Und Männer auch.“
#2: „Stimmt, die Frau hatte einen Busen an.“

Ansonsten ganz kurz: Das Album macht grosse Fortschritte und the university are morons.

Bald mehr.