Die acht Vollidioten des Tages

Ein kleiner Screenshot meines Sitemeter-Logs von heute:

Faszinierenderweise funktioniert „wwwgoogle.de“ (Besuch #9) tatsächlich. Da müssen die kognitiven Prozesse schon derart in der fünfeinhalbsten Dimension angekommen sein, dass nur noch ein ordentlicher Diamantwassereinlauf hilft.

Auch interessant ist Besucher/in (bei solch heiklen Themen muss man ja politisch korrekt sein) #13, der/die allen Ernstes nach „diamantwasser anwendung“ gegoogelt hat. Liebe/r Besucher/in Nr. 13, Dir kann geholfen werden. Also: Erstens, Du schüttest das Zeug in einen Kochtopf und bringst es auf einem Öko-Shiva-Bachblüten-Kinesiologie-Globuli-Gasherd Deiner Wahl möglichst schnell zum sprudelnden Kochen. Zweitens: Du schüttest Dir das nunmehr kochende Diamantwasser in einem Rutsch über den Kopf. Hat geholfen? Gern geschehen. Hat nicht geholfen? Mach’s nochmal bis es hilft.

Und ich dachte schon, bei 26 neuen Besuchen seit Veröffentlichung von „Moving On“ handelt es sich um ganz viele Menschen, die neue Musik von Botany Bay hören wollen. Nee, wie ich sowas nach 18 Jahren Musik machen immer noch hoffen kann… und an Weihnachten fange ich vermutlich an, ans Christkind zu glauben.

3 Antworten auf „Die acht Vollidioten des Tages“

  1. Diamantwasser ist ne tolle Sache, denn
    – es transformiert unsere Planeten
    – es handelt sich um Lichtwasser das aus sich selbst heraus reproduzierbar ist …
    weiteren absoluten Schwachsinn lässt sich im Internet verfolgen.

    Die Welt hat ihre wahnwitzigen Momente. ;-)

    PS. Move on ist echt supaaaa

  2. Eigentlich gar nicht soooo oft, nur wenn ich mal wieder einen neuen Song hochgeladen hab und wissen will, ob sich’s auch jemand anhört. Aber ich glaube, ich sollte endgültig den Zustand der Erleuchtung erreichen, in dem es mir vollkommen wuuuuuaaaarscht ist… ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.