Feel – official video clip

Nun ist es also soweit…

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=9VH9Nc6cmv8]

Leider ist auf youtube.com die Synchronisation leicht daneben. Wen dies stört oder wer das Video gerne (in wesentlich besserer Qualität und mit besserem Sound) für sich haben will, der kann es auch

direkt runterladen (Apple’s Safari hätte es wohl gerne, dass man hier drauf ctrl-klickt und „Speichern unter…“ anwählt, alle anderen können einfach so draufklicken).

alles in Arbeit…

Jetzt melde ich mich doch mal wieder…während Stephan beruflich heute in NRW weilt, habe ich mich hingegen krank schreiben lassen und schlucke wieder brav Antibiotika. Trotz meiner angeschlagenen Gesundheit haben wir dieses Wochenende doch noch was hinbekommen. Unterbrochen wurde die Arbeit nur von
– Karnevalsliedern, die ich in Köln gelernt habe und die Stephan gar nicht gefallen(…warum nur?)
– häufigem Naseputzen
– kleinen Pannen wie a) Mikro umschmeißen während ich beim hingebungsvoll Hineinsingen gefilmt werde (sehr lustig)
b) feststellen, dass zur nicht nur filmischen Nutzung des Mikros das richtige Kabel fehlt…
Immerhin haben wir aus einem Solostück einfach mal ein Duett gezaubert…
Mehr verrate ich einfach noch mal nicht, weil ich nicht weiß, was der Chef schon durchsickern lassen will, und was noch unter das top secret Siegel fällt…
Special thanks to Bettina und Steffi, die nacheinander mit Rat und Tat dabei waren!
HATSCHI! Alaaf und Helau un genießt das schöne Wetter draußen!
PS.: Ich mag die Karnevalslieder eigentlich auch nicht. Aber irgendwie traurig, dass Morgen schon wieder Aschermittwoch ist…
Eure Laura
PPS: Wer gerade sowieso albern drauf ist, kann sich sehr amüsieren mit www.kissthisguy.com (besonders mit dem Song von Chumbawamba o.s.ä.- sehr witzig!!)

Der Sternchen-Report

Gestern haben wir überrascht festgestellt, dass Feel auf GarageBand ja inzwische ganze 3.9 Sternchen hat, und eine Auszeichung für „beste Keyboards“ haben wir auch gekriegt.

Hach, Anerkennung ist ein geiles Konzept.
Könnt‘ man das auch irgendwie verstärkt in Heidelberg einführen? Hätt‘ ich nicht so wahnsinnig viel dagegen.

Ansonsten ist an Feel auch mal wieder das Phänomen zu beobachten, dass Lauras Stimme die Hörer zu gleichen Teilen begeistert und irritiert; ebenso wie sich überhaupt die Kritiker nicht einig werden können, ob beispielsweise meine Produktion „exzellent“ (mitchness, 24.1.2007), „professionell und klar“ (CarlHatmaker 27.1.2007), verbesserungsfähig (kupyman24, 4.2.2007) oder einfach nur „schlecht“ (ericfrancot, 30.1.2007) ist.

Auch interessant: Die Hörer fühlen sich entweder an Tori Amos oder an Coldplay erinnert, vermutlich je nach Alter und danach, welches Lied mit prominenten Klavierfiguren zu welchem Zeitpunkt in den Charts war. Dabei handelt es sich doch eigentlich um Botany Bay, die es schon gab, bevor Coldplay überhaupt existieren… ;-)

(Hab ich schon die Geschichte erzählt, wie sich ganz bestimmte Leute, welche demonstrativ nie was mit Ubik Paint anfangen konnten, voller Begeisterung auf „Kid A“ stürzten – jene Platte, auf der Radiohead wie eine 1:1-Kopie von Ubik Paint klingen? Ja, vermutlich schon tausendmal…)

Anyway, weil’s gerade so aufbauend ist, hier mal eine kleine Übersicht, welche Preise wir bisher so eingeheimst haben…

1x „Best Female Vocals“ (Love Is, Woche vom 21.11.2005)
1x „Best Keyboards“ (Feel, Woche vom 5.2.2007)
2x „Best Mood“ (The Crow Song, Woche vom 19.8.2005 und 26.8.2005)
2x „Best Programming“ (The Crow Song, Woche vom 26.8.2005; Moving On, Woche vom 20.11.2006)
2x „Best Production“ (Moving On, 6.11.2006 und 20.11.2006)
1x „Track Of The Day“ (Moving On, 20.11.2006)

Gar nicht so schlecht; bis auf „Your People“ hat jeder Song für irgendwas eine Auszeichnung bekommen. Die breite Massenkompatibilität wurde uns mittels Chartserfolg zwar nicht attestiert, aber irgendwie wollten wir das ja auch nicht unbedingt.

Anyway, es wird Zeit, dass dieses Album rauskommt. Laaaaaura, lass uns hinmachen!!!