if nobody else


Ich trag dieses Thema jetzt seit über vier Jahren mit mir herum… auf „Grounded“ isses nicht untergekommen, und auf dem nächsten Album wird’s wohl auch kein Zuhause mehr finden… und heute hatte ich Lust, es zu spielen und ein bisschen Zeit damit zu verbringen (intimen Kennern des BB-Œuvre wird die Melodie vielleicht sogar bekannt vorkommen…).

Naja, ich entlasse es hiermit in die Freiheit…

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.



Creative Commons License
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

there *is* a life after grounded, apparently…

…wake up!


Yo, aus der Versenkung zurück meldet sich Stephan (and the crowd goes wild, all kinds of lingerie is being thrown onto the stage…)

Es hat sich so einiges getan in den letzten paar Wochen. Über vieles davon hat dankenswerterweise schon die Laura berichtet… aber um unsere Fans, Aktionäre, Verwandten, Sponsoren und die Gewerkschaften zu beruhigen möcht‘ ich noch ein paar ergänzende Worte verlieren (räusper, Glas-Wasser-austrink-und-mir-übers-Hemd-schütt):

  • Seit heute ist unsere offizielle Homepage aktualisiert. Dort kann man jetzt Grounded anhören (vorausgesetzt, Jamendo funktioniert gerade) und nebenbei noch die Texte durchlesen. Und sich ein Bild davon machen wie toll es ist, wenn man die CD tatsächlich bei uns bestellt und das großartige Artwork in der Hand hält ;-)
  • CDs werden wir wieder nächste Woche haben. Bis wir einen einigermaßen vernünftigen Vertrieb organisiert haben, gilt noch das Posting von Laura weiter unten.
  • Wo wir’s gerade von Jamendo haben, dort ist unser Album jetzt auch online und kostenlos verfügbar. Jamendo ist eine Plattform, die mit großem Erfolg Creative-Commons-Content verbreitet und den Hörern eine Möglichkeit bietet, freie Musik in guter Qualität herunterzuladen, weiterzuempfehlen, zu diskutieren und zu bewerten.
    Und blauäugig wie wir sind, wussten davon natürlich überhaupt nix ;-) Wer sich bei Jamendo umschauen möchte (oder es schon längst getan hat), es gibt uns jetzt dort, und wir wären für Weiterempfehlungen und Reviews mehr als dankbar…
  • Laura und ich sind, wenn wir uns nicht gerade mit oder im Radio vergnügen (an dieser Stelle schöne Grüße an Aramis und Silencer und all die andern!) mehr oder weniger eifrig dabei, neues Material zu schreiben und Zukunftspläne zu schmieden… ich möcht‘ noch nicht allzuviel verraten, aber wir haben so Einiges spannendes vor. Es lohnt sich also, hier immer mal wieder vorbeizuschauen…
  • Nein, ich schwöre bei allem was mir heilig ist, ich habe bis vor ein paar Tagen nichts von der Existenz einer Band namens „Earth and Fire“ gewusst, und ich habe auch noch nie zuvor deren Song „Weekend“ gehört, auch wenn der im Refrain verdächtig arg nach „Feel“ klingt.
    Und ausserdem ist „Feel“ viel viel schöner. Und bitteschön, dieser vollkommen schreckliche Text… „Love in a woman’s heart / I wanna have the whole and not a part“; da ist „doggy style“ auf „X-Files“ reimen wirklich noch besser…
  • Die Live-Vorstellung bei unserer Premiere wird nicht die letzte gewesen sein (uff). Ich brauche schließlich Gründe, schöne Klamotten anzuziehen. Nur wann und wie das geschehen wird, können wir bislang noch nicht sagen. Aber: Sollte jemand eine Idee haben, wo und in welchem Rahmen wir auftreten könnten, nur raus damit.
  • Prospero hat ein wunderschönes Review zu „Grounded“ geschrieben, an dieser Stelle nochmal herzlichen Dank von uns. Hat uns schier umgehauen :-)
  • Man kann auf Starfrosch und bei den Free Music Charts immer noch für uns stimmen… unnötig zu sagen, dass wir für jedes Sternchen und jede Stimme mit einem Grinsen im Gesicht auf und ab hüpfen.

So, das waren erstmal die Neuigkeiten in Kurzform. Habe sicher tausend Sachen vergessen, und die obligatorischen Einblicke in mein Gefühlsleben lassen wir jetzt auch erstmal bleiben. Nur soviel ist sicher: Wir leben in interessanten Zeiten, und Botany Bay sind gerade erst am Anfang.

In diesem Sinne,
bis bald!

just listen to the radio…

Hey Leute,
seit neuestem sind wir entdeckt worden, und zwar von einem netten internetradio, welches abends fleißig Sendungen macht und eine höchst lustig gemachte homepage hat! Stephan hat den link schon rechts in die linkliste gesetzt (wo?), hier ist er nochmal: http://phoenixradio.de
da kann man sich anmelden, mit den moderatoren und anderen Hörern chatten, mailen mit großer smiley-Auswahl, sich virtuelle Getränke ausgegeben, Knuddels verteilen, Radiotaler mit einer Menge lustiger Spiele gewinnen…und…was wollte ich noch?
Ach ja: man kann natürlich Musik hören! Und ein nicht unerheblicher Teil davon bestreitet im Augenblick ein neu erschienenes Album mit dem Titel „grounded“, von dieser deutschen Band, wie heißt die nochmal…
Also im Ernst: Wir waren baff. Wir wurden letzte Woche als Album der Woche gehandelt, feel ist das Lieblingslied des Moderatoren mit dem mystischen Pseudonym Aramis, und vorallem: wir werden einfach so zwischen Talk Talk und Barenaked Ladies gespielt…schon cool. Da phoenixradio noch nicht so viele Hörer hat, haben wir uns gedacht, dass ihr, die ihr die geschätzten Leser dieses blogs seid, vielleicht mal reinhören wollt? Heute Abend wieder, von 21-23h. Manchmal geht’s auch etwas länger.

2. Punkt: ja, die neuen CDs sind im Anmarsch! Nächsten Samstag werden wir fleißig basteln, und diejenigen, die eine Bestellung aufgegeben haben – oder noch werden, zur Erinnerung an:botanybay.laura@googlemail.com – es dauert nicht mehr lang! Haltet durch!

Bis bald, Eure Laura,
und von Stephan soll ich glaub ich auch ganz herzlich grüßen!

"Grounded zum Anfassen" oder "Bestellen Sie jetzt!!!"


Liebe botany bay Fans!
Es wird Zeit, ein wenig Werbung zu machen: Wahrscheinlich wissen gar nicht alle von euch, dass es neben der Variante, „grounded“ als MP3 (in der maximalen Darreichungsform von 128kbit) herunterzuladen, auch noch ebenso klanglich hochwertige wie stylische Alternative gibt: Es gibt das Album nämlich auch als Scheibe, nebst einem wunderschönen, künstlerisch wertvollem Booklet von 20 Seiten! Anfänglich gab es davon 50 Stück, die sind natürlich bereits ausverkauft. Da kann man sich sogar ein Autogrämmsche drauf schreiben lassen…(ja, spätestens jetzt werden wir größenwahnsinnig!;-) )

Es soll ja Sammler geben oder Menschen mit ausgeprägtem ästhetischem Sinn, Menschen, die einem lieben Freund die Musik, die sie mögen, als ansehnliches Geschenk näher bringen wollen (versucht doch mal, eine MP3 in Geschenkpapier einzuwickeln!)
Langer Rede kurzer Sinn: wir möchten herausfinden, wieviele CDs und booklets es sich lohnt herzustellen! Wer also „grounded“ zum einmaligen Preis von 10€ zuzügl. Versand (ca. 1,45?) bestellen möchte, maile bitte an: botanybay.laura@googlemail.com und teile mir kurz mit, wieviele und an welche Adresse.Da wir keine Erfahrung mit dem gleichzeitigen kommerziellen und nicht-kommerziellen Vertrieb von Musik haben, bitten wir euch dann um etwas Geduld, bis wir eine ungefähre Anzahl ermittelt haben!
Vielen Dank für euer Interesse und eure Mithilfe…und eure MASSENHAFTEN Bestellungen!
Eure Laura

PS: Für alle die mal wieder totaaaal im Stress sind: Machts euch einfacher und klickt einfach auf die Umfrage rechts!

"Grounded" online…

„Grounded“ ist online verfügbar bei Starfrosch.

Wer uns etwas ganz arg doll Gutes tun will, der sei hiermit herzlich dazu eingeladen, die Seite zu besuchen und für uns zu stimmen. Für uns zu stimmen ist ganz simpel… einfach auf das Sternchen oben rechts klicken…. Laura und ich sagen schonmal Danke im Voraus. Und später sicher auch noch mal ;-)
Ach ja, und: Weitererzählen, weitertelefonieren, weiter-EMailen, weiterwasweißich…


Ahja, und wo wir schon beim Danken sind: Danke an Super-Bettina für den schönen Text… wenn das Dasein als Mathematiklehrerin gar zu unbefriedigend sein sollte, sehe ich immer noch eine glänzende Zukunft für Dich als Werbetexterin… ;-)

Gehostet wird „Grounded“ übrigens auf archive.org, einer ziemlich genialen Einrichtung für freie Inhalte aller Art. Dort lässt sich auch das gesamte Album herunterladen. Und wer möchte kann uns dort auch gern ein Review hinterlassen.

0 to the power of x+5 still equals zero

Puh, noch nie hatte dieses Blog so viele gezielte Zugriffe wie in den fünf Tagen, die seit der Premiere vergangen sind.

Und mit „gezielt“ meine ich diejenigen, die nicht hier landen weil sie nach Di*****wasser oder dem dämlichen Stoiber-Song suchen, sondern weil sie in Google „Botany Bay“, „Grounded“, „Laura Dietrich“, „Stephan Kleinert“ und wilde Kombinationen zwischen den vieren, oftmals gespickt mit einem „music“ eingeben oder von unserer Homepage hierher weitergeleitet werden.

Und noch nie hatte ich derart wenig Ahnung, was ich hier reinschreiben soll.

Talk about bad timing, really.

Kann mir durchaus vorstellen dass Einige der (seit Samstag über 200) Besucher auf die neuesten Neuigkeiten warten, aber ich krieg mich gerade echt nur schwer sortiert. In der Welt, in der „Grounded“ fertiggestellt und die Premiere vorbei ist, möchte ich eigentlich nicht wirklich angekommen sein. Ich fühle mich leer und geschafft, und ich fühle, dass ich eigentlich furchtbar glücklich und stolz sein sollte aber es geht gerade nicht, so sehr ich es mir auch wünsche. Naja, aber zumindest fühle ich. Und das wollte ich ja.

Wie geht’s also weiter? Morgen wird „Grounded“ online gehen, auf archive.org, last.fm und anderen einschlägigen Seiten die creative-commons-content unterstützen und promoten. Und wir werden versuchen, unsere Online-Medienpräsenz zu erweitern, damit die Welt auch erfährt, was wir hier gemacht haben. Und die nächste Portion CDs wird auch produziert werden (die erste ist komplett weg). Soweit ich das überblicke wird es auch ein Video vom Konzert geben, wobei wir mal schauen müssen wie das endgültig aussehen wird… wir haben zwei Mitschnitte, die sich hoffentlich auf ästhetische Weise miteinander verbinden lassen ;-) Hach, das hab ich nun wirklich schön gesagt.

So, noch ein paar Bilder die nicht auf der Homepage zu sehen sind:

Die Menge wartet…

…und sogar die hintersten Plätze sind gefüllt…

the last supper…

nach der Vorstellung…

oh my god, the house is surrounded by film…


x+2…

Bilder von der Release-Party gibt’s hier zu bewundern wenn man das möchte.

Ansonsten: Alles ist wunderbar, alles ist prima, alles ist super-toll, und es gibt wahrhaftig gar nichts, was ich gerade so schön finde wie folgendes Zitat von Mark Twain:
Denial ain’t just a river in Egypt.