Nächtliche Gedanken…

Wenn ich mir unsere diversen Demos und all die halb/dreiviertel/ganz fertig aufgenommenen Tracks für unser neues Album so durchhöre (und genau das habe ich eben getan), dann fällt mir immer wieder auf, wie sehr sich unser neues Material von Grounded unterscheidet.

Es ist ganz interessant für mich, mal ein bißchen darüber zu reflektieren, was sich seit Grounded geändert hat, und wie es sich auf unser kreatives Schaffen auswirkt… „Nächtliche Gedanken…“ weiterlesen

the shape of things to come…

Nicht ganz ohne Stolz präsentieren wir euch hiermit einen ersten Einblick in unser neues Album…

Nein, wir verraten immer noch nicht, wie es heißen wird. Wobei… mit genug Hartnäckigkeit und ein bisschen Equipment kann man den Albumtitel vermittels dieses Clips sogar rauskriegen :))

Eigentlich wollte ich noch wesentlich mehr zum neuen Album erzählen, aber das krieg ich heut nicht mehr hin. Der Clip hat den Sinn, zu demonstrieren, wo die Reise hingehen soll… und neugierig zu machen. Ich hoffe, das tut er. Er darf nach natürlich Herzenslust verlinkt, eingebettet und weitergegeben werden… und es wird nicht der letzte sein ;-)

Jetzt aber ab in die Heia…

Update: Ich hab diesen Artikel mal permanent auf der Hauptseite verankert, damit noch ein paar Leute mehr den Clip zu sehen bekommen.

WordPress ist gyle.

Zitat…

Dies ist nicht nur eines der besten Alben auf jamendo sondern eines der beeindruckendsten Alben die es überhaupt gibt. Emotional, melodisch und so intensiv, ich bekomme auch nach dem zehnten Hören noch Gänsehaut.

Gekonnte Instrumentierung, atemberaubend schöner Gesang, das ganze Album ist wie eine Symphonie, die man von vorne bis hinten durchhören muss um sie wirklich schätzen zu können.

Im Blog der beiden ist zu lesen daß sie frustriert sind weil sie keinen Erfolg mit ihrer Musik haben. Das kann ich verstehen, denn hier gibt jemand alles, das hört man.

Es ist mir unbegreiflich warum dieses Duo noch nicht entdeckt wurde und hier nur mit traurigen neun Rezensionen auf den hinteren Plätzen verstaubt.

Obiges schreibt „musicListener“ auf Jamendo über Grounded. Vielen vielen tausend herzlichen Dank, unbekannterweise (falls „musicListener“ hier irgendwie mitliest, und davon gehe ich aus, weil er unser Blog erwähnt hat: meld‘ Dich doch mal bei info@botanybay.cc wir würden gerne wissen wer Du bist und uns bedanken…)

Das tut wirklich gut. Ich muß ja zugeben, ich hab in den letzten paar Monaten so ein bißchen an mir gezweifelt und gedacht, „Naja, vielleicht bilde ich mir das alles nur ein und habe ein maßlos übertriebenes Selbstbild. Vielleicht sind wir einfach nur grottenschlecht und alle anderen sind viel besser, und deshalb läuft es so wie es läuft.“

Anscheinend ist dem aber nicht so, sondern die Welt ist einfach nur wie vermutet zu gleichen Teilen uninteressiert und ungerecht. Damit kann ich leben :)

Und noch eine gute Nachricht: Am Freitag, dem 9.1.2008 ist unsere Single „Inhale“ auf GarageBand „Track Of The Day“:

Ich geb’s zu, ich habe mir überhaupt nicht die Mühe gemacht hier zu erwähnen, daß wir zwei weitere Tracks auf GarageBand haben (hatte irgendwann im November das Bedürfnis, mal meine Kreditkarte auszuprobieren), denn „Tu m’as dit“ geht eh nur schleppend voran und „Inhale“ wird die ganze Zeit über mit dem üblichen klingt-nicht-so-wie-alles-andere-ist-gewöhnungsbedürftig-also-taugt-es-nix-Gelaber nach Strich und Faden verrissen. Umso seltsamer, daß es jetzt ganze vier Sternchen hat und track of the day ist… versteh einer GarageBand, ich versteh sie nicht…

Aber das freut mich jetzt doch irgendwie.

Whatever You Like

Sowas aber auch.

Keine Ahnung, wie das seinen Weg auf youtube gefunden hat.
Wir waschen unsere Hände in Unschuld.

Aber wir hatten eine Menge Spaß dabei… ;-)

Wenn noch jemand Vorschläge für einen abgrundtief schlechten aber dennoch mega-erfolgreichen Song hat, aus dem wir was Vernünftiges machen könnten, dann nur her damit…

Lieber unbekannter Österreicher,…

…der Du über eine Google-Suche nach „wann kommt das be vorzeichen bai moll“ erstaunlicherweise auf dieser Seite gelandet (und dann gleich wieder verschwunden) bist: Es ist ganz einfach: In dem Moment, in dem man mehr Kreuze als bs bräuchte nimmt man letztere. Und umgekehrt. Wenn Du also mehr als 7 von einer Sorte hast, dann machst Du was falsch. Bei Molltonarten wären das as, es, b, f, c, g und d.

Bitteschön, gern geschehen. Halt, geh‘ noch nicht weg! Als kleinen Dank könntest Du jetzt bitte unsere Musik anhören und all Deinen Freunden davon erzählen, das ist nämlich genau das was wir brauchen (wenn Dir das zuviel Aufwand ist kannst Du auch unsere Video-Clips anschauen). Vielen Dank!

Botany Bay

Erstaunlicherweise erfährt diese Seite gerade sehr viele Zugriffe. Da sämtliche Erfahrungswerte der letzten Jahre dagegen sprechen, daß wir endlich von irgendjemandem mit einer einflußreichen Position entdeckt wurden, nehme ich einfach mal an, daß Sie, geschätzter Leser, etwas anderes suchen als uns und unsere Musik.

Aber: Da Sie nun schon mal hier sind, warum schauen Sie sich nicht einfach kurz obiges Video an? Dauert auch gar nicht lang. Es ist der Song „Feel“ von unserem letzten Album „Grounded“ und nur ein kleines Beispiel für das, was wir so tun. Botany Bay ist ein Alternative-Pop-Duo aus Nordrhein-Westfalen, wir tragen diesen Namen seit elf Jahren, „Grounded“ ist unser zweites Album, das Dritte ist gerade am Entstehen, und wir würden uns über neue Fans und Hörer sehr freuen.

Anmerkung an unsere treuen Leser: Ja, ich weiß, seltsame Aktion, aber wenn ich in den letzten vierzehn Monaten irgendetwas gelernt habe, dann ist es, daß man Erfolg nicht hat, indem man einfach die bezauberndste mögliche Musik komponiert und produziert, sondern indem man auf sich aufmerksam macht wann sich auch nur die kleinste Chance bietet… das Autostart-Video wird wieder verschwinden, wenn diese mysteriösen Suchanfragen wieder abgeebbt sind…

Update: Offensichtlich ist es wieder vorbei. Habe den Autostart fürs Video wieder rausgeschmissen. Keine Ahnung was das war. Darf aber ruhig öfter vorkommen. Am liebsten gezielte Suchen nach uns. ;-)