Zitat, bevor ich’s wieder vergesse…

„wenn wir das kammermusikalisch angehen, dann kann ich nicht rumschmieren wie so’n Volksmusiker“
– Laura, irgendwann gerade eben.

3 Antworten auf „Zitat, bevor ich’s wieder vergesse…“

  1. Bei guter Volksmusik wird nicht rumgeschmiert. Bei guter.

    Vor ein paar Jahren war ich über Silvester bei meinem Vater. Und musste dort Florian Silbereisen angucken (er macht seine Sache gut). Die meisten Vortragenden waren (billige) Schmierer, einzig Karel Gott war so richtig Profi, so richtig durch und durch und eben kein Schmierer.

    Kammermusik finde ich gut. Macht das so. :D

  2. Jo, das ganze Schlager-Zeuch ist wirklich komplett überhaupt nicht meine Welt. Aber daß Karel Gott einer der (letzten) ganz Großen ist, und daß er sein Handwerk mal so richtig beherrscht, das ist sogar mir klar ;-)

    btw, gute Volksmusik: Ich war vor ein paar Monaten auf einem Hubert von Goisern-Konzert in Kassel. Absoluter Wahnsinn. Der Mensch haut mich immer wieder komplett um… unbedingt anschauen, wenn sich die Chance dazu ergibt! Aber das lässt sich ja in keiner Weise vergleichen mit diesen Lederhosentypen im Geriatrie-Fernsehen, die auf unangeschlossenen E-Gitarren und Keyboards vor der Kulisse eines kollektiv sedierten und schunkelnden Altersheims so tun als würden sie irgendwas mit Musik machen…

  3. Geriatrie-Fernsehen ist gut ausgedrückt! Du hast das gut beschrieben. Oh Mann, daran kann man auch sehen, dass ich mit meinen Leuten so überhaupt nicht klarkommen kann. Wer sich so was reinzieht, kann ja nicht ganz dicht und urteilsfähig sein!

    Hubert von Goisern ist ein völlig anderes Kaliber. Der hat mit dem konservierten Irgendwas nichts zu tun. Gott sei Dank gibt es solche Leute wie ihn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.