Back to music

Es sind noch knappe fünf Tage bis zu unserer neuen EP, und wir sind gleichermaßen fleißig und emsig. :)

  • Am Samstag hatten wir ein schönes Treffen mit den Con-Chillos und haben unsere weiteren gemeinsamen Pläne besprochen. Die Kurzfassung ist, dass unsere beiden Bands noch ne Menge zu kooperieren gedenkten, und das auf den unterschiedlichsten Ebenen. Unsere Hörer dürfen gespannt sein.
  • Später waren wir dann noch in Köln neue Locations auschecken… früher oder später wird es in Köln ein Konzert von uns geben; vorausgesetzt der Veranstalter will uns. Was erstmal nicht so aussah, weil wir angeblich nicht bekannt und berühmt und ähnlichen Sülz genug sind. Beachtet man allerdings die Tatsache, daß wir locker genauso viele Leute ziehen würden wie die drei Bands gestern, so sind wir eigentlich frohen Mutes, dass wir ihn noch überzeugt kriegen. Und wenn nicht, dann ist das definitiv sein großes Problem.
  • Das Mastering unserer EP ist so gut wie abgeschlossen. Laura hat noch ein bißchen Hausaufgaben, aber die sollten morgen auch erledigt sein.
  • Das Booklet für unsere EP ist ebenfalls fertig. Booklet? Richtig, Booklet! Es wird ein Booklet als PDF zum Download geben (bzw. im ZIP-Archiv integriert, wenn man sich das Ding über archive.org runterlädt). Mit schönen neuen Fotos von uns, mit den Songtexten und mit einem ersten Blick auf unseren mysteriösen Neuzugang, den wir jetzt immer noch nicht vorstellen, weil wir elende Geheimniskrämer sind ;-) Außedem enthält das Booklet tatsächlich einen Hinweis darauf, wie unser nächstes Album heißen wird… ein Grund mehr, es runterzuladen.
  • Sonntag nachmittag bis abend bis nacht wurde dann geprobt. Das nächste Live-Konzert wird sich wieder einmal von unserem letzten Auftritt unterscheiden; wir haben einige Änderungen und neue Songs im Programm. Und natürlich unseren mysteriösen Neuzugang…
  • …mit dem Stephan dann nach Lauras Abreise den Rest des Abends verbrachte, um weiterzuproben und Spirit Of Eden zu hören. Was ja bekannterweise ein Album ist, das man unbedingt gehört haben muss.

Noch ein bißchen über vier Tage…!

5 Antworten auf „Back to music“

  1. Vor einem Jahr war vor einem Jahr, gestern war gestern, heute ist heute, und morgen wird morgen sein. So einfach ist das.

  2. „Geheimnisvoll“ ist es eigentlich eher, anonyme Kommentare zu posten.

    Es ist ganz einfach die ausreichende Anzahl an Voraussetzungen erfüllt, um eine Wiederholung des letzten Jahres auszuschliessen. Weiteres, wenn es unbedingt sein muss, bitte mit realname und per Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.