Neue EP…

Unsere myspace-Leser wissen es schon, weil Laura einfach schneller ist als ich ;-) Der übernächste Donnerstag ist ein Datum, welches man im Auge behalten sollte, denn…

newep

…an diesem Tage werden wir auf jamendo, archive.org, last.fm, hier im Blog und auf myspace eine neue, oder besser gesagt, unsere erste ausgewachsene EP veröffentlichen.

Warum eine EP und was ist aus dem neuen Album geworden und wann gibt’s das dann endlich?

Auf diese Frage gibt es gleich mehrere Antworten.

  • Wir haben bei den Aufnahmen zum neuen Album mittlerweile einige Songs angesammelt, bei denen sich jetzt schon abzeichnet, daß sie nicht auf das neue Album kommen werden.
    Nicht weil sie schlechter sind als die anderen, sondern weil wir mit dem nächsten Album gerne ein einigermaßen homogenes Werk abliefern würden, welches die Hörer nicht mit allzu brutalen Stilbrüchen konfrontiert.
    Trotzdem wär’s mehr als schade, wenn diese Tracks irgendwo bei uns verstauben würden. Also warum nicht auf eine EP damit? :)
  • Wir haben in den vergangenen 15 Monaten immer mal wieder auf verschiedenen Seiten Songs veröffentlicht, die es bisher nirgends gesammelt und in wirklich guter Qualität zum Runterladen gab. Eine EP ist ein ganz guter Weg, diesen Umstand zu ändern.
  • Vertrieb und Lizenz für unser neues Album sind ein heikles Thema, was noch zu klären sein wird. Wir stehen weiterhin zur freien Musikszene und sehen uns als ein Teil davon. Trotzdem geht es so nicht weiter.
    Um mal MusicListener von Jamendo zu zitieren: „Es ist mir unbegreiflich warum dieses Duo noch nicht entdeckt wurde und hier nur mit traurigen neun Rezensionen auf den hinteren Plätzen verstaubt„… uns nicht. Wir haben niemanden der wirklich Werbung für uns macht, wir haben selbst nicht die Zeit dazu, wie manch anderer konstant und andauernd und überall auf uns hinzuweisen, und traditionelle Radiostationen, Musikzeitschriften, Promoter und sonstige Schnarchies winken müde ab wenn man seine Musik verschenkt, egal wie gut sie ist und wieviel Schweiß und Tränen und Blut da reingeflossen sind.
    Es ist schön und gut, idealistisch zu sein. Aber wenn der Idealismus nichts anderes bewirkt als Wut und Verzweiflung auszulösen, dann muss sich irgendetwas ändern, so leid es uns tut.
  • Wir möchten uns mit dem neuen Album noch ein bißchen Zeit lassen und uns im nächsten halben Jahr lieber darauf konzentrieren, noch ein paarmal live aufzutreten.
    Das tut erstens uns gut, weil wir zur Abwechslung mal Applaus und Feedback für unsere Musik bekommen.
    Und zweitens tut es den Songs gut, wenn sie live noch ein bißchen ausgearbeitet werden. Wir spielen auf unseren Konzerten viel neues Material, und vieles ändert sich auch noch, weil wir bei der Live-Performance sehr gut mitbekommen, was funktioniert und was nicht… und woran es sich noch zu feilen lohnt.
  • Wir würden unseren Konzertbesuchern gerne eine Erinnerung zum Mitnehmen bieten können. „Grounded“ ist ein wunderschönes Album, aber es macht nur die Hälfte von dem aus, was wir auf unseren Konzerten spielen. Da kommt eine physikalisch greifbare EP mit ein paar neuen Songs genau richtig.

Wir freuen uns darauf, nächsten Donnerstag mit unseren Fans Einblicke in unsere neuen Arbeiten teilen zu können und sind schon sehr gespannt auf die Reaktionen.

PS: Das diesem Blog seit neuestem vorgeschaltete STOP-Schild hat bei einigen Lesern für Aufregung und teilweise auch für Unverständnis gesorgt. Ich möchte dies an dieser Stelle eigentlich gar nicht groß kommentieren… ich kann jedem nur dringend empfehlen, sich über die Hintergründe zu informieren und dann ein Zeichen zu setzen und die Petition gegen Indizierung und Sperrung von Internetseiten zu unterschreiben. Ich halte meine politischen Ansichten normalerweise aus diesem Blog fern, aber bei Deutschlands machthungrigen Populisten läuft gerade die größte 1984-mässige Scheiße seit langem… und hier besteht einfach Handlungsbedarf. Für jeden.

PPS: Könnte sich ein Mitglied der Bonner Plakate-Mafia bitte bei uns melden? Wir würden gerne diskutieren was zu tun ist, damit nächstes Mal unsere Plakate nicht sofort wieder abgerissen werden. Vielen Dank.

Eine Antwort auf „Neue EP…“

  1. War ja klar, dass ihr Kinderficker auf die Barrikaden geht wenn endlich mal was gegen dieses scheussliche Milliarden-, ach, Fantastilliardengeschäft unternommen wird. Ja, Steph, Dich meine ich – laut Zensursula bist du ziemlich wahrscheinlich auch einer von denen:

    „Wir wissen, dass bei den vielen Kunden, die es gibt, rund 80 Prozent die ganz normalen User des Internets sind. Und jeder, der jetzt zuhört, kann eigentlich sich selber fragen, wen kenne ich, der Sperren im Internet aktiv umgehen kann. Die müssen schon deutlich versierter sein. Das sind die 20 Prozent. Die sind zum Teil schwer Pädokriminelle. Die bewegen sich in ganz anderen Foren. Die sind versierte Internetnutzer, natürlich auch geschult im Laufe der Jahre in diesem widerwärtigen Geschäft“ (UvdL in RBB Radio eins am 24.04.)

    Ich geh dann mal wieder kotzen.

    (Sorry, nix zur EP, die muss ich erst mal hören ;-) )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.