Young men with creative ideas…

…habe ich vorgefunden bei meinem Trip in die hessische Landeshauptstadt. Am Sa war cc-Party, wo botany bay natürlich nicht fehlen durfte- noch bevor ich auf die Idee kam, mir was zu wünschen, lief schon „Moonchild“ im „liquid myrrh remix“!! Ein gutes Gefühl… unser bandname schien auch den Besuchern nicht völlig fremd zu sein, da immer wieder Gäste sehr auffällig auf mein T-shirt starrten und so wirkten, als wollten sie etwas fragen…
Die Musikauswahl trafen an dem Abend die beiden Veranstalter der Kreativfabrik, die als kulturelle Alternative mit Betonung der cc-Musik als Veranstaltungsraum erst vor einem halben Jahr aktiviert wurde. Erik und Boris erzählten, dass der Laden so langsam in Fahrt käme, vor allem aber durch das ehrenamtliche engagement vieler Anhänger des Ladens. Diese und auch viele Besucher der alternativen Veranstaltungen seien Anhänger des CCC – des Chaos-Computer-Clubs. Ich wurde dann auch gleich aufgeklärt, dass die Mitglieder des Clubs in den Kreisen als „Chaoten“ bezeichnet werden. ( Ich muss etwas entsetzt auf mein Getränk geguckt haben, als Erik erklärte, dass er immer „ein paar Chaoten an die Theke stellen“ würde!) Jaaa…und alle freuen sich schon sehr auf die free!music!contest!- Party nächsten Samstag!!
Am Tresen gibt es übrigens günstige und auch seltene Getränke – neben „gespritztem Äppler“ (seeehr lecker & erfrischend!!) kann man Darmstädter Pilsener probieren (ich hoffe das stimmt jetzt, mit Bier kenn ich mich nicht so aus!) – zumindest sollen so regionale Anbieter unterstützt werden. Aber auch der MATE-TEE in Flaschen erfreut sich so langsam größerer Beliebtheit.
An dem Abend gab es neben cc-Mucke auch cc-Fotos und cc-Filme (Animationsfilme) – auch vom Feinsten!
Ach ja, und dann hab ich mir natürlich doch noch was gewünscht – natürlich unseren großen Hit „voices“!

Gute Stimmung an den digitalen Turntables...
Gute Stimmung an den digitalen Turntables...

Bis bald in Wiesbaden!!

Liebe Grüße,
Eure Laura

2 Antworten auf „Young men with creative ideas…“

  1. Laura,

    waren das junge, kreative Männer, die Dir so aufs T-Shirt gestarrt haben? Bist Du sicher, dass die da den Aufdruck gelesen haben?

    meinjanur ;-)

  2. Freu mich schon drauf euch beim FMC zu hören. Das mit den Chaoten sorgt regelmässig für Verwirrung, z.B. wenn ein Nerd zum nicht-eingeweihten Krea Eingang meint „ich bin Chaot und zahl nur die Hälfte“ ;-)

    Gruß aus WI

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.