You made me fly…

you brought my feet up off the ground
still flying in my memories
our breath the only sound…

Es gibt so ein paar Neuigkeiten zu berichten :)

Zuallererst: Es ist zwar schon ein paar Tage her, aber jetzt endlich auch hier so weit: Wir präsentieren euch stolz unseren neuesten Song „Fly“ – als Video und freien Download!

Und so ganz nebenbei ist „Fly“ auch noch unser Beitrag zum diesjährigen Free! Music! Contest … Daumen drücken ist also durchaus angesagt :-)

„Fly“ wird bis auf weiteres erst mal unsere letzte Veröffentlichung sein, denn wir möchten uns in der Herbst/Winter-Saison gerne voll darauf konzentrieren, die Bühnen dieser Welt zu erobern und all unsere neuen Songs mal live unter die Menschen zu bringen. Termine werden selbstverständlich rechtzeitig hier bekannt gegeben.

Und auch sonst wird hier auf dem Blog in Zukunft mehr und häufiger bekannt gegeben werden. Nachdem wir das Blog jetzt lange Zeit sehr vernachlässigt haben, möchten wir uns demnächst wieder sehr viel intensiver darum kümmern.

Versprochen.

Leider haben wir in den letzten Jahren den Fehler gemacht, uns zu sehr auf Facebook und unsere Fans dort zu konzentrieren. Den Grund dafür müsst ihr uns nachsehen – wir hatten auf Facebook pro Nachricht im Schnitt 300 Menschen, die wir damit erreicht haben… dieses Blog hingegen hatte selbst zu seinen Hochzeiten (also 2007-2008) nicht mehr als durchschnittlich 50 Leser pro Eintrag.

Die Band :) Im Hintergrund nur sehr undeutlich zu erkennen: 495 Facebook-Fans, die nicht erfahren, wenn wir was Neues machen…

Inzwischen ist Facebook aber an der Börse gelistet und muss seinen Aktionären Gewinn einbringen, und wo fängt man da als marktorientiertes Unternehmen am besten an? Richtig, bei denen, die sich nicht wehren können.

Fan-Seiten wie die unsere sollen seit neuestem dafür berappen, wenn sie wollen, dass ihre Einträge länger als ein paar Sekunden in den Timelines ihrer Fans erscheinen. Den Effekt davon haben wir schon deutlich zu spüren bekommen… Neuankündigungen von uns gehen massenhaft unter und werden sogar bei solchen Menschen nicht angezeigt, die unsere Seite nachweislich jeden Tag besuchen und bei uns kommentieren.

Effektiv schadet Facebook damit natürlich den kleinen und alternativen Acts und arbeitet dem Mainstream zu, dessen diverse Promotionagenturen die Beiträge zur „Erhöhung der Sichtbarkeit“ eh aus der Portokasse bezahlen. Aber wir wollen uns nicht beklagen – schließlich haben wir mitgemacht, obwohl deutlich abzusehen war, dass so etwas passieren würde. Zusammen mit vielen anderen sehr zweifelhaften Dingen.

Steffi (r.) und Stephan (l.) beim Erdenken neuer Marketing-Strategien…

Was wird also in Zukunft passieren? Facebook dafür zu bezahlen, dass unsere Fans es mitkriegen, dass wir Musik verschenken, kommt für uns irgendwie nicht in Frage. Würden wir nicht eh die ganze Zeit ohne Ende drauflegen und um Sichtbarkeit kämpfen, wäre das vielleicht etwas anderes… aber so ist es einfach falsch und ungerecht.

Momentan arbeiten wir äußerst fleißig daran, dieses Blog zu aktualisieren, ihm ein paar neue Funktionen zu verpassen, und es schussendlich mit der offiziellen Homepage zusammen zu legen, so dass alles an einem Platz ist, und es eine zentrale Nachrichten- und Informationsquelle für unsere Fans gibt.

Das wird noch eine kleine Weile dauern, aber wir sehen schon das Licht am Ende des Tunnels.

Bis es soweit ist, wünschen wir viel Spaß mit „Fly“ – und verabschieden uns mit der Bitte, das Video weiter zu verteilen, wenn es euch gefällt. Wie ihr vielleicht noch wisst, stehen wir bei keinem Label unter Vertrag, haben keinen Werbeetat und verschenken (beinahe) unser gesamtes Material. Wir sind darauf angewiesen, dass unsere Fans Werbung für uns machen. Also: Wenn euch unsere Musik gefällt, erzählt 5 weiteren Leuten davon, oder verschickt das Video, oder denkt euch irgendwas anderes aus :) Vielen tausend Dank!

Und bis bald!

P.S.: Hier übrigens noch der freie Download von „Fly“… viel Spaß damit!

10 Antworten auf „You made me fly…“

  1. Auch lange, lange Wege beginnen mit dem ersten Schritt.
    Das ist zwar eine Binsenweisheit, nicht desto weniger ist sie wahr.
    Dafür zu bezahlen, dass man etwas verschenken will, ist doch absolut gaga.
    Mit den besten Wünschen für die Zukunft
    MotoBiker / AstroBiker / GeoMotoBiker
    und natürlich
    Günter Bethge

  2. @Günter: Vielen Dank :)) Das Blog lief ja schon mal ne ganze Weile… es ist an der Zeit, das wieder vernünftig zum Laufen zu kriegen. Eigentlich muss ich Mark Zuckerberg dankbar sein, dass er mir einen Grund dafür geliefert hat.

    @Bettina: Auch vielen Dank :)) Wir sind noch nicht ganz fertig, ein paar Sachen fehlen noch oder sind noch nicht so, wie wir sie uns vorstellen; deshalb gibt’s auch noch keine Ankündigung von uns… aber es wird allmählich :)

  3. Schönes Lied.
    Ich mag die Stimme der Sängerin auch wenn ich sonst eher was anderes höre.

    Hab gerade leider kein Geld auf meinem PayPal.

    Aber wenn ich das nächste mal Geld auf mein PayPal überweise, werde ich euch auch was spenden.

    Tun ja leider viel zu wenige bei freien Sachen im Internet. :(

  4. @Uli.S: Vielen, vielen Dank :) Ich glaube sogar, dass noch viel mehr vom Zufall abhängt. Aber natürlich auch vom Marketing. Mit beidem, also einem einigermaßen vernünftigen Marketing und der angemessenen Dosis an glücklichen Zufällen wär‘ vermutlich alles ganz anders gelaufen.
    Aber es ist mühselig, allzu sehr darüber nachzugrübeln, wie es hätte laufen sollen… ich bin recht glücklich, dass wir uns jetzt wieder in einer Situation finden, wo es uns einfach Spaß macht, Musik zu schreiben, zu produzieren und aufzuführen :) Das ist sehr viel wert für mich, insbesondere, weil wir schon ganz andere Zeiten durchlebt haben…

  5. Hallo Ruthie,

    Und nachdem der Künstler Dir gesagt hat, wie Du seine Arbeit kostenlos bekommen kannst, möchte ich mir als Fan die Bitte erlauben, daß Du vielleicht trotzdem eine Kleinigkeit freiwillig gibst.

    Vielleicht so im Gegenwert eines Cappuccinos?

    Überlegs Dir einfach, ich würd mich freuen :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.