Botany Bay – restarted

Ok, Blog.

Wie zum Teufel schreibe ich das jetzt?

Puh, vielleicht schreibe ich einfach, was gerade los ist.

Was gerade los ist, das ist nämlich dieses:

Es gibt uns wieder.

Steffi und ich (plus etliche neue Gastmusiker) machen jetzt schon seit einiger Zeit wieder zusammen Musik, aus welcher zu gegebener Zeit ein neues Album werden wird… und wir könnten nur schwerlich noch glücklicher damit sein.

Die Wahrheit ist: Ich wollte das hier überhaupt nicht schreiben, denn ich habe in den letzten Jahren feststellen müssen, dass Feedback aus dem Internet (bzw. dessen Ausbleiben) sehr schnell eine Macht über mich entwickeln kann, welche sich enorm schädlich auf meine Kreativität und Motivation auswirkt.

Auf der anderen Seite jedoch gibt es einige wenige ganz besondere Menschen, die Botany Bay über Jahre hinweg die Treue gehalten und unseren musikalischen Werdegang unbeirrt von allen Katastrophen weiter verfolgt haben. Die hingehört haben. Die dabei blieben. Für die wir nicht irre erfolgreich und gut drauf sein mussten um hörenswert zu bleiben. Es mögen nur noch um die zehn sein, aber sie haben es umso mehr verdient, zu erfahren, dass es weiter geht.

Und so ist es nun. Es geht weiter, und ich bin froh darüber. Und Steffi auch. Viel mehr kann und will ich an dieser Stelle noch nicht verraten.

P.S.: Danke an Frau K., ihres Zeichens unsere Haus- und Hoffotografin, die gestern so lieb war, uns bei einer unserer Sessions abzulichten. Und großen Dank an Andrei B., der uns gestern auf der elektrischen Klampfe unterstützt hat.